Osteopathie für Babys & Kleinkinder


Das Neugeborene bekommt seine erste osteopathische Behandlung schon durch das mütterliche Becken bei der Geburt. Der Kopf des Kindes erhält durch den Geburtskanal eine Prägung, wie die Kugel durch den Lauf des Gewehrs. Bei einem symmetrischen harmonischen Zustand des mütterlichen Beckens kommt es auch zu einer symmetrischen, harmonischen Prägung des Kopfes. Dies ist sehr wichtig, da der Kopf das Wachstum des gesamten Körpers steuert.

Probleme kann das Kind bekommen, wenn bei der Geburt nachgeholfen wird; durch Zange, Saugglocke, Wehentropf oder Kaiserschnitt. Dies kann sich hinterher durch Schreien, starkes Nuckeln, Schiefhalssymptomatik, u.ä. äußern. Hier setzen wir mit der craniosacralen Therapie an, um das Kind in eine Balance zu bringen und ihm zu helfen, einen symmetrischen Kopf zu entwickeln.






osteopathie für babys